Fleecejacke

Fleecejacke

Halo ihr Lieben.
da teasere ich extra schon bei Instagram die Jacke an, um zeitnah mal alles zu zeigen und doch gehen die Stunden einfach so dahin und der Tag ist schon wieder vorbei. Und Schwups ist der zweite auch schon fast rum.
Verrückt, da haben wir heute schon den dritten Advent.

Während wir heute Haferflocken Kekse gebacken haben, gemeinsam zum Friedhof gefahren sind und anschließend einen piksigen Baum gekauft habe, haben wir den Tag mit einem niedlichen Film quasi abgerundet.
Dieses Jahr ist es keine Nordmanntanne geworden, sondern eine Blaufichte. In der Hoffnung, die Katzen wollen nicht im Weihnachtsbaum hängen.
Und den Film den wir geguckt haben, kann ich sehr empfehlen.
“Bo und der Weihnachtsstern”. Ich finde ihn sehr süß und niedlich gemacht und vor allem ist es in etwa die Weihnachtsgeschichte.
Nun aber zur Jacke.

Diese Fleecejacke hatte ich mir im Sommer in den Kopf gesetzt. Ich wollte mal wieder Nähmalen und eine Jacke zum drüber ziehen nähen. Eben ein perfektes Teil für laue Tage und für den Übergang vom Sommer zum Herbst.
Den Stoff dafür habe ich beim Stoffonkel gefunden. Zu dem Zeitpunkt war diese Farbe online nicht mehr verfügbar. Fragen kostet ja nichts und somit hatte ich Glück, dass noch ein Meter aufgetrieben wurde. Dieser wurde dann zu meiner bereits getätigten Bestellung dazu gelegt.
Mittlerweile ist die Farbe aber auch wieder verfügbar, soweit ich weiß.

Als Schnitt habe ich mir die Wirbel&Wind Jacke von Jojolino gewählt. Ich wollte aber unbedingt eine mit Reißverschluss nähen und so habe ich ein, zwei Beispiele gesehen die mir gefielen. Allerdings hat man dort immer den Reiverschluss gesehen. Also die eine Seite. Das gefiel mir nicht und somit habe ich ihn kurzerhand mit einem Fleecestreifen abgedeckt. So gefällt es mir richtig gut und würde ich wieder so nähen.

Vor wenigen Tagen habe ich eine toll Version mit Knöpfen gesehen. So werde ich vielleicht doch mal die Version ausprobieren.
Der Innenstoff wartete quasi die vergangenen Jahre darauf, endlich vernäht zu werden und so passte er nahezu perfekt zum Fleecejacke.

Als Applikation habe ich eine von Frau Fadenscheini gewählt. Diese lagerte auch schon fleißig bei mir auf den Rechner, passte zum Herbst aber wunderbar mit dem Drachen.
Auch wenn ich mittlerweile sticken kann, verliere ich nicht meine Leidenschaft im Applizieren und Nähmalen. Irgendwie bin ich beim Nähmalen doch noch freier. Gerade was eigene Ideen betrifft und natürlich die Geburtstagsapplikationen.

Mit dieser Jacke habe ich auf jedenfall ein Treffer gelandet und sie mag sie wirklich gerne. Die letzte Jacke, in ihrer Lieblingsfarbe, wurde leider nicht wieder getragen, außer für die Fotos.
Darüber bin ich schon sehr traurig aber ich kann es halt nicht ändern. Hatte gedacht der Stoff gefällt ihr auf jedenfall, aber beim nächsten Mal Frage ich lieber noch einmal nach, bevor ich einen Stoff kaufe. Wobei ich wirklich gerne Impulsartig kaufe und meistens liege ich damit richtig.
Aktuell wird die Fleeejacke natürlich weniger getragen, aber im Frühjahr wird sie bestimmt auch noch passen.
Darauf freue ich mich schon.

Die Hose auf den Fotos kennt ihr schon. Es ist die Luckees aus Jacquard. Ich habe die Fotos am gleichen Tag gemacht, als ich die oben besagte Jacke fotografiert hatte ;-). Hier geht es zum Beitrag!

Habt einen schönen Adventsabend,
Andrea

Schnitte:
Wirbel&Wind” von Jojolino*
“Luckees” von Nip Naps*
beides genäht in Gr. 116

Applikationsvorlage:
“Mimi und ihr Drache” von Frau Fadenschein

Stoffe:
Bio Baumwollfleece “Aruba” von Stoffonkel*
Blumen Jersey von Stoffduo

weitere Materialien:
SnapPap und Reißverschluss von Snaply

*Bezugsquelle/Affiliate-Links

Leave a Reply