Pferdewanda

Pferdewanda

Guten Morgen,
heute möchte ich euch einen kleinen Beitrag zu diesem Oberteil da lassen.
Genäht, na klar, vor Wochen ;-).
Viel kann und habe ich heute gar nicht zu sagen. Verrückt oder? Normalerweise habe ich immer was zu sagen.

Im Hintergrund läuft gerade so, so viel.
Neben der Arbeit, natürlich die Hummelbetreuung 😉 und noch etliche Dinge, Sachen, die ich gerne schaffen möchte und machen möchte.
Ich möchte so gerne viel mehr Zeit in meinen neuen Freund, dem Cricut Plotter investieren, aber dies muss ich aktuell auf das Wochenende schieben. Noch dazu muss ich mich hier und da etwas reinfuchsen ;-).
Also mache ich mir in der Woche Notizen, damit ich ja nichts vergessen und mein Kopf etwas leerer von Ideen wird ;-).

Naja und dann sind da halt noch viele andere Projekte die ich endlich fertig stellen möchte und zeigen möchte.
Aktuell habe ich keinen Probenähstoff hier und bin darüber auch sehr froh. Hört sich blöd an, so albern vielleicht auch. Also versteht mich nicht falsch, ich vernähe gerne neue, schöne Stoffe, aber jetzt gerade bin ich froh das alles vernäht und bis auf zwei, drei Teile alle fotografiert sind.
Ich brauche gerade etwas Platz und Raum und Zeit. Ich habe diese ganze Coronakrise doch etwas unterschätzt und merke gerade wie sehr ich an meine Grenzen komme, zeitlich und kreativ gesehen.
Somit bin ich froh alles “weg vernäht” zu haben und freue mich auf freie Nähzeit ;-).
Ich nähe natürlich nur das, was ich mag, und was die Hummel mag, aber ich wäre nicht ich, wenn ich noch mehrere zugeschnittene Projekte hier liegen hätte ;-).

Ein Beispiel ist eine Sommerjacke für mich. Zugeschnitten habe ich sie letztes Jahr im März/April. Wird also mal Zeit sie zu nähen, bevor es wieder zu spät ist.
Wir haben gefühlt ja schon Mai.
Es ist ja nicht so, dass ich so ein Projekt wie eine Jacke nicht nähen möchte. Ich habe große Lust dazu aber irgendwie hindert mich wohl das bügeln der Einlagen oder so ;-).
Ich überlege gerade, ob ich das wohl auch mit der Presse aufbringen kann ;-).

Dieses Kleid für die Hummel ist eine etwas bearbeitete Wanda ;-). Ich habe sie noch einmal geteilt und versucht den Rest Stoff zu raffen. Es hat nicht 100%ig funktioniert aber etwas Raffung ist da.
Mir war auch wieder nach etwas Spitze, somit habe ich das vordere Oberteil mit Abstand zur Bruchkante zugeschnitten und eine Art “Fakeknopfleiste” gebastelt und dann etwas Spitze mit eingenäht. Ich mag es sehr und der farbton passte zum Glück perfekt.
Shop Lokal: Den Stoff habe ich, ich glaube im Februar, vor Ort im Stoffgeschäft gesehen und gekauft. Ich liebe diesen schönen blauton und da die Hummel blau liebt, habe ich ihn einfach mitnehmen müssen.
Ich mag unser Stoffgeschäft sehr und bin doch sehr traurig das es aktuell verschlossen ist.
Ich habe zwar sehr viel Stoffe und shoppe auch gerne Online, aber oftmals fehlte einfach irgendwie etwas. Nadeln, Wolle, Kordel, Garn, Unistoff – oder eben nichts und man hat nur eben gebummelt. Aber eben wenn man etwas benötigt, hat man ein Geschäft vor Ort und so etwas ist goldwert – und ich unterstütze gerne lokale Geschäfte.

Jetzt freue ich mich auf das Wochenende, auch wenn ich kurz zum “Notdienst” zur Arbeit muss, auf die Zeit für uns und etwas Zeit für mich :-).

Kommt gut in den Freitag,
Liebe Grüße, Andrea

Schnitte: Wanda von Schnittgeflüster
Biggi von FeeFee
beides genäht in Gr. 116

Leave a Reply