Sommerlatz

Sommerlatz

Hallo ihr Lieben,

Die Zeit rast und am liebsten möchte ich sie aufhalten, nein zurück drehen. Aber das geht natürlich nicht.
Seit einer Woche sind wir zurück aus unserem kleinen Urlaub. Zurück vom Campingplatz, zurück in unserem Alltag angekommen.

Du perfektes Mädchen du.
Du bist die Liebe die uns hält und die Kraft die wir brauchen.

Auf Instagram und Facebook hatte ich vergangenen Freitag dieses Foto mit den oben stehenden Worte von der Hummel gepostet.
Wie sie da sitzt, am Strand von Schillig, bzw. bei der Düne. Es ist ein einfaches Foto, aufgenommen mit meinem Handy, aber es ist perfekt. Perfekt wie meine Tochter es ist. Für mich drückt dieses Foto viel mehr aus. Dieses Foto ist mehr als ein einfacher Schnappschuss. Es zeigt Stärke, Kraft, Liebe und den Grund zum Leben.

Es gibt immer einen Grund zu Leben

Jeder von uns hat dieses einen Grund, den Grund warum es sich lohnt zu leben. Jeder hat irgendwo jemanden der einen bedingungslos liebt. Einen liebt wie man ist. Und diese Person sitzt da. Sie liebt mich so wie ich bin und ich liebe sie.
Die 6 Tage im Wohnwagen haben uns sehr gut getan. Es war jetzt das erste mal, das wir irgendwie im Urlaub waren. Also klar, vor dem Campingurlaub waren wir drei, also mein Mann die Hummel und ich bei Freunden in Berlin, aber das in Schillig war was anderes. Es war der erste richtige Urlaub nach Hannes. 
Zwischendurch kam mir der Gedanke, dass es auch Hannes erster Urlaub wäre und das es unser erster Urlaub zu 4. wäre, aber dann habe ich den Gedanken bei Seite geschoben und im hier und jetzt versucht zu genießen.
Ich erlaube mir die Ausflüchte in die Vergangenheit, aber dann muss ich auch wieder hier sein. Bewusst mit allen Sinnen.

Das hier und jetzt ist wichtig und ja, sogar wichtiger denn und je.

Für die knapp drei Wochen Urlaub habe ich mir so viel vorgenommen. Wollte euch einiges zeigen was ich für die Hummel genäht habe. Letztendlich habe ich zwei Beiträge verfasst. Es ist wie ein kleiner Teufelskreis. Ich nähe, einiges fotografiere ich, möchte es gerne zeigen aber dann blockiert es mich.

Ich habe Angst in „alte“ Muster zu fallen. Die waren nicht schlimm, keineswegs, aber die haben mir immer dieses Gefühl gegeben ich muss.
Also das ich was posten muss, damit es gesehen wird. Reichweite und der ganze pipapo.
Mit dem, ich poste wann ich mag, geht es mir besser. Es entschleunigt, aber dann wird es immer mehr und mehr.

Um ein bisschen den Überblick zu behalten habe ich im Urlaub angefangen die Collagen für die Blogbeiträge vorzubereiten. Schön mit Datum, damit ich es immer gut finde. Tja und dann wurde es mehr und mehr.
Es sind mehr als 25 beiträgt, ja es sind sogar knapp 45. der Kleiderschrank der Hummel ist weit entfernt vom Minimalismus.

Wenn Vorstellungen zur Realität werden

Heute zeige ich euch zum Beispiel ein Set, welches ich mir genau so vorgestellt habe. Den Stoff habe ich letztes Jahr im Oktober gekauft und angefangen zu nähen im April. Die Fotos sind aber nicht alt, quasi ganz neu. Vom Strand in Schillig.

Kein Designnähen, einfach nur so. Und genau damit versuche ich jetzt anzufangen den Berg an Fotos zu bewältigen. Und diese Fotos passen einfach so gut für den ersten Post seit dem Urlaub.

Wie bereits im letzten Beitrag erzählt wird nicht jeder Beitrag lang, nicht jeder Beitrag so besonders lesenswert, aber ich versuche stückweise Mehrwert hinein zu bringen. Ein Stück Vergangenheit, also ohne Traurigkeit und so. Eben auch mal ein Beitrag bei denen man schmunzeln kann. Ja, das versuche ich.
Und dann versuche ich mal die zahlreichen Design Beispiele zu zeigen. Die ältesten sind vor dem 11.11 genäht und fotografiert worden.

Es ist eine lange Zeit seit dem, es sind 9 Monate vergangen, und doch fühlt es sich ganz anders an. 
Aber so ist es. Die Beiträge möchte ich gerne zeigen. Zeigen weil ich stolz auf das genähte bin. Nicht jedes Kleidungsstück ist grandios, aber ich mag es gerne zeigen weil ich es mit euch teilen möchte und ja, weil ich stolz darauf bin.

Mit diesen letzten Sätzen beende ich diesen Beitrag  🙂
Liebe Grüße, Andrea

Schnitte:
Shirt und Latzhose von Stoff & Stil
beides genäht in Gr. 110
Stoff:
Jersey und Organic Velour von Stoff & Stil

Leave a Reply