Herzenzswal & Küstenbär

Herzenzswal & Küstenbär

Werbung

Hallo ihr Lieben,
kennt ihr das Lied, “Flugzeug aus Papier – (für Emmy)” von Sarah Connor?
Wenn nicht, hört es euch gerne an ❤️.
Meine Schwägerin hat mir gestern davon erzählt und geschrieben, dass Hannes beim Hören unerwartet präsent war und ihr das scheiß Gefühl vom letzten November überkam. Und wenn ich es noch nicht kenne, solle ich es mir anhören.
Ja es ist schön – schön traurig. Eigentlich eher traurig.

“Keiner hat es mitbekommen
Jetzt hat er dich zu sich genommen.
Bitte nur einmal
Nur ein letztes Mal
Kann ich dir nah sein
Du wieder da sein
Und jetzt flieg ich hoch

Lass einfach los
Flieg zu dir hoch
Lass einfach los”


Es beschreibt so vieles – so viel was man fühlt, wenn man sein Kind gehen lassen musste und so vieles, wonach man sich sehnt.
Hm, vielleicht fange ich den Beitrag jetzt wieder etwas traurig an, aber ich wollte euch gerne von dem Lied erzählen.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
– Hermann Hesse –

Die letzten Tage ging es mir “gut”. Immer blöd dieses Wort. Aber eben gut. Ich kann schon so viel besser über Hannes reden, klar mit den Menschen, die ihn kannten und die mich nach wie vor als Mensch sehen, aber irgendwie klappt es besser.
Ich fühle mich aktuell stark und gut und glaube fest daran, dass in jedem Anfang ein Zauber inne wohnt.
Jeden Tag aufs Neue das Gute zu sehen. Das zu sehen was einem mit Liebe und Wärme erfüllt. Offen mit den Augen durch den Tag zu gehen, und wer weiß, vielleicht gibt es Zeichen?
Wenn ja, bin ich bereit dafür.
Und wenn es mal schlechte Tage gibt, ja dann ist es so.
Ich bin eine Mama, eine Mama die traurig ist, die weint, die sich nach dem Kind sehnt. Ich bin alles, aber eben kein Roboter, sondern ein Mensch mit Gefühlen – und so kann es sein, dass ich mich einfach mal nicht “gut” fühle. Und diese Tage darf ich haben und die sind auch wichtig. Ich muss nicht Stark sein und nicht funktionieren.

Und dann, wenn es mir gut geht, dann gehe ich auch positiver durch den Tag.
Es gibt immer wieder Situationen und Momente, in denen ich mich nicht wohl fühle, aber sie werden weniger.

“Wenn aus Liebe Leben wird.”

Und heute hatte ich einen guten Tag. Habe für das noch ungeborene Baby meiner Freundin genäht. Hatte Besuch von ihr, und vormittags noch von Melissa/Missichen. Es war wirklich ein schöner Tag – und ich glaube ich darf das auch so sagen.
Die Hummel hat sich auch sehr über ihre Patentante gefreut, war aber vom Kindergartentag sichtlich erschöpft.

Und ja, genau heute habe ich diese Niedlichkeiten genäht und direkt verschenkt. Ich habe den Stoff gesehen und mich natürlich darüber gefreut ihn für Alles für Selbermacher vernähen zu dürfen.
Genauso hätte ich es tatsächlich auch an Hannes schön gefunden. Ich mag das Design und die Farben und vor allem die Kombi mit senf.
Und nun bin ich auf das Baby meiner Freundin gespannt.
Macht es mich traurig?
Nein, weil ich mich für meine Freundin freue. Und wie ich es bereits mal geschrieben habe. Es ist nicht mein Kind, somit habe ich da nicht so eine Verbindung zu. Dementsprechend ist es okay. Wahrscheinlich werde ich emotionaler reagieren aber ich freue mich für sie.
Und ich mag halt nach wie vor für Babys nähen.
Erprobte Schnitte, bei denen ich weiß, sie passend und sitzen.
Und genau jetzt hatte ich Lust euch diesen Post zu schreiben. Nicht zu lang, nicht zu kurz und der Stoff ist heute sogar frisch in den Shop gezogen.
So schnell war ich noch nie. Bzw. bin ich nicht mehr. Ich muss Lust haben zu schreiben. Lust richtig zu bloggen. Und wenn ich das nicht habe, ja dann lasse ich es. Was aber nicht heißt, dass ich euch nicht alles zeige.
Man könnte meinen es widerspricht sich? Nein ich finde nicht.

Liebste Grüße, Andrea

Stoff: Bio Paneel “Küstenbär” und
Bio Paneel “
Herzenswal” von Alles für Selbermacher* **
Kombijersey in Senf

Schnitte:
Latzhose von Kid5
Baby Body von Kid 5
Baby Baggy Pants auch von Kid5**
Kinderjacke von Antonia Montano – Milchmonster

Plotterdatei:
Größenlabel von mir**

*gesponsertes Material
**Affiliate Link

1 Comment

  • Nähkäschtle
    29. Mai 2019 21:33

    Tolle Sachen hast du aus den wunderschönen Stoffen genäht und das Lied ja, so isses. LG Ingrid

Leave a Reply