VIER

VIER

Happy Birthday Hannes <3
Heute wäre dein vierter Geburtstag gewesen.
4!
Ich male mir verschiedene Szenarien aus, wie und was wir an deinem Ehrentag mit dir machen könnten. Was du dir wohl zum Geburtstag gewünscht hättest. Welchen Kuchen du gerne essen würdest. Wie du deinen Kindergeburtstag mit deinen Kindergartenkindern feiern würdest.
Alles “normale” eben und stattdessen sitzen wir hier, ohne dich und haben nichts dergleichen gemacht. Machen können.
Wir haben dir keinen Geburtstagskuchen gebacken, den du dir gewünscht hast und konnten dich nicht beim auspusten der Kerzen beobachten. Wir werden nie erfahren, was du dir beim auspusten gewünscht hättest, was du dir allgemein wünschen würdest.
Wir sehen nicht deine strahlenden Augen beim Auspacken deiner Geschenke und ja, wir sehen dich nicht wachsen. Du verblasst. Jedenfalls habe ich das Gefühl. Vergessen wirst du nicht, aber es gibt eben nichts “Neues” mehr von dir.
Das wohl schlimmste. Wir sehen dich einfach nicht wachsen. Nicht aufwachsen.

Keines dieser Szenarien, die ich mir vorstelle, können Wirklichkeit werden. Nicht davon wird jemals passieren.
Ich bin sonst wieder recht positiv gestimmt. Halte den Geburtstag in Ehren und Feier diesen Tag, wenn auch anders, mit dir. Nur heute sehe ich alles eher grau anstatt bunt. Und das ist okay. Heute geht es mir nicht so gut. Und das ist okay.
Ich nehme diese Welle an und weiß, morgen sieht es wieder anders aus, nicht besser, aber wieder anders.

Ich vermisse dich, Hannes. Ich vermisse dich hier bei mir.
Ich vermisse einfach meinen Sohn, meinen Zweitgeborenen, mein mittleres Kind.
Und ich weiß nicht, vielleicht ist es ein Zeichen, oder einfach etwas Irre.
Als ich heute auf mein Handy sah, standen die Zahlen da.
Hannes Geburtstag und sein Todestag. 11:11 Uhr als Uhrzeit und 16.07 als Datum. Wenn ich es schreibe, bekomme ich schon wieder eine Gänsehaut. Es ist, war so Irre heute morgen, habe es direkt einer Freundin geschrieben und mein Screenshot gezeigt. Gänsehautmoment!
Irre, verrückt, was auch immer. Egal. Ich deute es einfach mal als Zeichen.
Als ein anklopfen von Hannes der mir vielleicht sagen möchte, “Mama, alles gut.”.

Mut ist nicht immer brüllend laut,
manchmal ist es die ruhige, leise Stimme die sagt:
Morgen versuche ich es wieder.”

Mary Anne Radmacher

Ein kleines Video für euch. Man erkennt leider das Grab nicht so gut, da die Pflanzen und auch die Hecke so extrem groß und breit geworden sind 🙂

Hannes 3. Geburtstag
https://fraeuleinan.de/2021/07/16/drei/
Hannes 2. Geburtstag
https://fraeuleinan.de/2020/07/16/zwei/
Hannes 1. Geburtstag
https://fraeuleinan.de/2019/07/16/leuchte-hell-kleiner-stern/

Leave a Reply