Happy “7” Birthday

Happy “7” Birthday

Nun ist die Hummel 7 Jahre alt, ja okay, das ganze schon fast 3 Wochen!
Grund genug, endlich wieder einen Blogbeitrag online zu stellen.

Die Hummel ist 7, wow. Meine kleine Maus kommt nach den Ferien bereits in die 2. Klasse und lässt die 1. hinter sich.
Mein kleines Mäuschen ist nicht mehr so klein. Fast täglich staune ich über sie, wenn sie einfach mal so einen Spruch raus haut, bei denen man einfach nur schmunzeln muss.

Die 7 Jahre waren nicht immer leicht, aber all das was sie erlebt und durchgelebt hat, hat sie zu einem emphatischen kleinen Mädchen werden lassen.
Wir feiern sie. Wir feiern mit ihr. Wir feiern ihr und unser Leben an ihrem Geburtstag einfach noch einmal mehr. Geburtstage sind wichtig und wertvoll.
Schöne Erinnerungen sind kostbar und ihr Geburtstag soll für sie einfach ein so schönes Ereignis sein, welches sich ewig in ihren Erinnerungen einprägt.
Vielleicht bin ich da dann auch immer ein klein wenig am übertreiben, aber wenn meine Kinder am Ende des Tages glücklich ins Bett gehen, habe ich alles richtig gemacht.
Und hey, wer mag nicht hören “Beste Party ever?” auf der Geburtstagsfeier mit den Kids?

Thema: Katzengeburtstag

Für das diesjährige Thema hat sich die Hummel das Thema Katze gewünscht. Sie ist durch und durch ein großer Katzenfan und somit hat sich sich einen Katzengeburtstag gewünscht. Also als Motto. Somit habe ich bereits im Frühjahr die Partydeko gekauft: Ballons, Pinata, Servietten, Becher und Teller* und Keksausstecher*. Einfach alles was das Herz begehrt. Und wenn ich schon einmal was bestelle, habe ich noch etwas mehr dazu gekauft. Ist ja nicht weg, denn nach dem Geburtstag der Hummel, folgt der Geburtstag von Hannes und dann im Januar der vom Regenbogen und das ganze geht von vorne los ;-).
Naja ich neige einfach dazu, etwas zu viel zu machen.

Einladungskarte

Bevor es um die Deko geht, müssen natürlich passende Einladungskarten gemacht werden. Wie auch im letzten Jahr, habe ich sie mit meinem Plotter, dem Cricut Maker geschnitten. Am Ende des Blogposts bekommt ihr die Datei zum gratis herunterladen. Ich habe mit schwarzen Karton den Katzenkopf samt Schnurrhaare ausschneiden lassen und im Anschluss nur die Form ohne Haare und Ohren für den Einladungstext. Nachdem ich den weißen “Kopf” auf den schwarzen aufgeklebt hatte, kam die Hummel zum Einsatz und hat die Nase angemalt und die Wackelaugen aufgeklebt. Hier geht es zum kleinen Video.

Wie auch im letzten Jahr habe ich passende Kekse gebacken. Es macht mir einfach Spaß ;-). Und da ich mich nicht entscheiden konnte, gab es 4 verschiedene Keks-Katzen-Formen und sogar die 7 ;-). Die Hummel und ihre Freundin aus Berlin, die extra zum Geburtstag kam, haben die Kekse dann schön verziert. Ich sags euch, die wahren sehr lecker. Für den Teig habe ich einen ganz einfachen Mürbeteig verwendet.

Stempeljagd

Für die “Unterhaltung” habe ich natürlich auch gesorgt. Geplant war eine Pinata, Schatzsuche, Dosenwerfen, Nase an die Katze “pinnen” und eine Glitzerflasche gestalten. Für diese Punkte habe ich vorweg eine Stempeljagdkarte erstellt. Das hat den Kids sehr viel Freude bereitet, kann ich nur empfehlen. Nach erfüllen aller “Aufgaben” haben die Kinder noch eine Kleinigkeit bekommen.
Im Großen und Ganzen war der Geburtstag wirklich toll. Ich bin jetzt schon auf den 8. Geburtstag gespannt ;-).

Glitzerflaschen

Seit einem Jahr sind sie der Renner. Letztes Jahr haben wir selbst auf einem Geburtstag coole Glitzerflaschen gemacht. Die Idee ist wirklich super und der Aufwand lohnt sich. Ich brauchte auch gar nicht viel herum experimentieren, dass hat letztes Jahr bereits meine Freundin für ihren Kindergeburtstag gemacht, somit mag ich es euch einfach erzählen 🙂
Was genau benötigt ihr für Glitzerflaschen?
– Eine passende Flasche. Wir haben diese hier* verwendet.
– Kleber (oder eine andere alternative, Kleber eignet sich aber super, damit die Perlen usw langsam durch die Flasche “schwimmen”. Wir haben diesen hier* verwendet. Pro Glitzerflasche eine Kleberflasche!
– Glitzer, da gibt es eine tolle Auswahl beim Tedi!
– Perlen, Pailletten, Kugeln, alles was das Herz begehrt (da wird man bei Tedi fündig).
Lebensmittelfarbe

Am Besten bereitet man die Flaschen schon etwas vor. Füllt sie dafür zu 1/3 voll mit Wasser und lasst anschließend den Kleber hinein laufen. Jetzt ist die Flasche in etwa 2/3 gefüllt. Danach können die Kinder nach Lust und Laune ihre Flaschen gestalten. Beginnend mit der Farbe. Danach ist die Reihenfolge egal. Zum Schluss füllt ihr die Flaschen bis oben hin mit Wasser auf und verschließt sie gut. Nun kräftig schütteln und fertig ist sie. Hier gehts zum Video wie die Glitzerflaschen aussehen können.

Nase anpinnen

Ein kurzes aber lustiges Spiel ohne große Kosten.
Hierfür benötigt ihr eigentlich nur eine große Pappe. Auf diese malt ihr einen großen Katzenkopf. Schneidet auf einem schwarzen Karton eine Nase aus und laminiert sie ein. Wir haben die “Umrandung” behalten und auf den Katzenkopf geklebt. Hierfür haben wir einfach doppelseitiges Klebeband auf den Kopf geklebt und dann den Rest von der Nase, also das was Außen übrig geblieben ist, beim Ausschneiden der Nase, aufgeklebt. Dadurch das die Nase, die die Kinder mit verbundenen Augen an”pinnen” sollten einlaminiert war, klebt sie wunderbar.

Und die obligatorische Pinata* wurde gekauft 😉 Sie war recht klein, aber für einen Lollie pro Kind und ein, zwei andere Süßigkeiten hat es gereicht.

Ich weiß nicht, ob ihr es noch so kennt, dass die Kinder am Ende des Geburtstages eine kleine “Tüte” für zu Hause mitbekommen?

Wir haben es dieses Jahr so gemacht, dass die Kinder sich selbst ihre Tüte zusammen stellen durften. So bekommen sie nur das, was sie mögen. Wir hatten dafür auf einem separaten Tisch kleine Becher vorbereitet, in denen die verschiedenen Süßigkeiten zu finden waren und die Kinder durften nach dem Abendessen in Zweiergruppen ihren Becher befüllen. Das hat sehr gut geklappt. Alles was dann noch in den Bechern war, durfte noch, bis zum Abholen, etwas geschlickert werden.

So, das waren jetzt einige Infos, aber vielleicht könnt ihr euch da ein, zwei Ideen von merken für euren Kindergeburtstag.
Ist es euch eigentlich aufgefallen? Dieses Jahr gab es kein “richtiges” Geburtstagsoutfit. Die Hummel hat sich ein Katzenshirt gewünscht und da ich in den letzten Monaten hier und da mal einen Katzenstoff gewünscht hat, habe ich ihr ein Fly Top von Kid5 genäht. Und was soll ich sagen, sie liebt es und ich mag es auch sehr.

Liebe Grüße, Andrea

Hier geht es zum Download für die Einladung

Zum Pinnen und merken 🙂

*Affiliatelink

Leave a Reply