Schulkind 2021

Schulkind 2021

verrückt. Es ist einfach verrückt.
Meine kleine, große Hummel geht zur Schule.
Ich finde, durch diesen so großen Schritt, ist sie noch so viel weiter gewachsen. Geistig ist es jetzt irgendwie noch einmal ein ganz anderes Level. Plötzlich ist sie groß, also so richtig groß.

Wenn ich mich jetzt in ihrem Zimmer umschaue, so sieht es gar nicht mehr wie ein Kinderzimmer aus, na also schon, aber es ist jetzt mit dem Schreibtisch irgendwie mehr in Richtung Jugendzimmer.

Und ja, was für ein emotionaler Tag das war, der Tag der Einschulung.
Gemeinsam haben wir die Tage gezählt. Vorbereitungen getroffen mit Kekse backen, Kuchen backen, Salate vorbereiten und und und.
Und dann saß sie da, in der Turnhalle, auf der Bank mit allen anderen Kindern, die dieses Jahr eingeschult wurden. Und dann ging sie da wie ein großes Mädchen in die Klasse. In Ihre 1a.

Die Einschulung war, unter den Umständen die wir haben, ganz schön gestaltet. Ich meine man muss eben das Beste aus der Situation machen.
Nach der ersten „Unterrichtsstunde“ haben wir unsere Erstklässlerin in Empfang genommen und ihr die Schultüte überreicht. Es wurden ein, zwei Fotos gemacht und schon ging es wieder nach Hause.
Dort hat die Hummel ihre Schultüte ausgeräumt und die Geschenke ausgepackt.
Bei uns wird dieser Tag wirklich groß gefeiert und gefühlt war es für sie wie Weihnachten und Geburtstag in einem.

Kurz danach standen auch schon die ersten Gäste im Garten.
Ja, bei uns kommt der Besuch zu 95% durch den Garten;-).
Wir haben schön gegrillt und späten Nachmittag gab es noch Kuchen, Eis und Kekse. Einfach ein perfekter Tag mit viel zu viel Essen 😉
Ich mag euch hier noch einmal die Einladungskarte zeigen. Ich habe mir bei Pinterest viele Ideen angeschaut und am Ende für uns die perfekte Einladungskarte gebastelt.

Ich zeige euch jetzt also endlich voller stolz das Einschulungsoutfit und die Schultüte.
Bereits zwei Wochen vorher habe ich den Wetterbericht verfolgt und mir kam plötzlich die Idee, wenn es frischer werden sollte, doch noch eine Strickjacke zu nähen. Hatte mir die schönen Farben angeguckt und am Ende sogar für eine Entschieden bis eine liebe Freundin fragte, was wäre mit grün und da war das Dilemma ;-).
Ich musste also endlich die Strickjacke fertig stricken. Sie hing nämlich eine Weile mit nur einem Arm am Schrank und hat geduldig auf den zweiten gewartet.

Voller Eifer habe ich mich also in jeder erdenklichen freien Minute hingesetzt und den Ärmel gestrickt. Zu viel Elan war es am Ende, denn ich hatte ihn deutlich länger als den ersten und musste wieder ribbeln. Zum Glück ist es mir rechtzeitig aufgefallen.

Die Strickjacke ist einfach so perfekt zum Gesamten. Sie ist so schön geworden und mit dem Volant einfach zuckersüß.
Ja ich weiß, ich lobe mich gerade selbst, aber ich bin wirklich sehr begeistert von dem Outfit.

Genäht habe ich ihr übrigens nach ihren Wünschen einen Latzrock und ein Shirt mit „Flügelchen“.
Ich hatte ihr rechtzeitig einige Schnitte gezeigt und sie konnte dann entscheiden, was sie haben mag. Und ja, ich bin ganz happy mit ihrer Entscheidung, dass es der Latzrock werden sollte.

Die Stoffe hatte ich allesamt im Schrank und brauchte somit keine neuen kaufen. Selbst die Schnalle hatte ich noch in einer Zubehörkiste. Ja, ich bin wohl ein kleiner Hamster ;-).

Für die Schultüte habe ich allerdings die Stoffe passend zum Ranzen im Stoffgeschäft vor Ort kaufen müssen. Inklusive Schrägband für die Paspel. Genäht habe ich sie aus Musselin und Webware. Auch wenn man denkt, dass blau/petrol, wie auch immer, könnte nicht dazu passen, so passt es wirklich sehr gut. Die Farben sind nämlich im Schulranzen wieder zu finden.
Eigentlich gehören auf den Ranzen noch zwei Magnete in Sternform, einer von denen hat sogar die Farben mit drin. Die Magnete sind allerdings seit dem ersten Tag ab – sie mag sie nicht mit nehmen, da sie Angst hat diese zu verlieren. Auch okay.
Ach und inspiriert für die Rüsche an der Schultüte hat mich Melissa (Missichen).
Und Paspeln sind nach meinem Wunsch überall entstanden. Und die obere schließt sogar perfekt mit dem Pappinlet ab. Bin da schon sehr stolz drauf 😉
Die Teilung unter der Katze war hingegen nicht geplant, quasi Not macht Erfinderisch, aber jetzt könnte man meinen, es soll so.

Morgen beendet sie bereits die 4. Schulwoche. Endlich fangen sie an zu lesen.
Da war sie nämlich schon etwas enttäuscht, dass es nicht direkt mit lesen und schreiben los geht.
Noch ist die Motivation groß und ich hoffe es bleibt noch ein klein wenig so, zumindestens bis zu den Ferien, die bald anstehen. Dann ist ja erst einmal wieder Frei und dann darf es gerne mit voller Begeisterung weiter gehen.

Ich hoffe ich habe euch jetzt nicht mit den vielen Fotos erschlagen und mit meinem Text gelangweilt.

Liebste Grüße, Andrea

Schnitte:
Latz is in the air“ von Lotte und Ludwig*
„Federleicht“ von Fred von Soho

beides genäht in Gr. 122
Schultüte nach der Anleitung von Mommymade auf Youtube
Stickdatei:
Butterfly Mimi von Stickherz
*
Stern über Etsy
*
Schrift „I love glitter“
Strickmuster: „Edla Kofte volang“ von Appelbanne

gestrickt in Gr. 122/128
Stoffe:
Stretch-Jeans Classic in dunkel grau von Stoffe Hemmers
*
Bio Jersey „Rosenzweige“ von Stoffonkel*
Wolle:
Lana Grossa Cool Wool big in der Farbe khaki
(985)

*Bezugsquelle/Affiliate-Link

Leave a Reply