Ich wollte nie Prinzessin werden …

Ich wollte nie Prinzessin werden …

… aber dann ist es einfach passiert.

Werbung

“Mama ich möchte ein Bodenlanges Kleid haben, wie eine Prinzessin und eine Krone.”
“Also möchtest du zum Karneval als Prinzessin gehen?”
“Jaaaaaa.”

Und so setzte ich mich an den PC und suchte nach schönen Prinzessinenkleider. Ich holte mir Inspirationen bei Pinterest und die Google Bildsuche war auch hilfreich.
Dann habe ich ein Bild gesehen. Wow dachte ich mir.
So wie in dem Bild habe ich es nicht umgesetzt. Dafür benötigt man sicherlich einen Reifrock damit das Kleid auch richtig “puffelt”.
Ich meine, es ist Karnval und es sollte dann nicht ganz soooo teuer werden. Aber in 100% Plaste wollte ich die Hummel auch ungern stecken. Jedenfalls jetzt noch nicht. Irgendwann wird es wahrscheinlich so kommen aber jetzt ist sie mit diesem hier sehr, sehr glücklich.

Es ist ganz nett geworden, habe ich gesagt. Nein es ist schön, aber so ganz glücklich bin ich mit dem Tüll”rock” nicht. Es ist alles etwas verrutscht und somit ist die Naht nicht am Rand aber hey, ihr ist es egal, denn sie liebt es so wie es ist.

Seitdem das Kleid fertig ist, würde sie es am liebsten den ganzen Tag anziehen. Ich habe dies bisher nicht erlaubt, ich “böse”, aber wenn nächste Woche Montag im Kindergarten gefeiert wird, darf sie es tragen und danach, so viel sie möchte.

Als Grundlage habe ich den Schnitt von Anni Nanni verwendet. Die Ärmel habe ich etwas gepufft und etwas länger zugeschnitten. Ich hätte sie gerne noch mehr gepufft, aber der Stoff reichte nicht.
Ich würde hier auch mehr Stoff kaufen, als es im Stoffverbrauch angegeben ist. Ich konnte das Rockteil nämlich nicht so zuschneiden wie es hätte sein sollen. Ist nur meine Empfehlung. Ich kam somit leider nicht ganz aus, und habe etwas getrickst.

Beim oberen Vorderteil habe ich einen breiten Jerseystreifen mit aufgenäht und an diesem Schlaufen befestigt um das schöne Seidenband durch zu ziehen. Die aufgenähten Blumen noch am Rand und schon war das Kleid quasi fertig.

Den Tüllrock, der aus 4m Tüll besteht, habe ich zusammen genäht und gerafft und dann auf das eigentlich fertige Kleid aufgenäht. Dabei habe ich den gesamten Tüllrock zum oberen Rockteil geklappt und aufgenäht. Anschließend den Tüll einfach runter klappen.
So stört und ziept nichts auf der Haut – so jedenfalls meine Idee.

Prinzessin, für einen Tag.

Die Hummel ist so so glücklich mit ihren Kleid und ich bin gespannt wie ihr 2. Karnevalfest im Kindergarten wird.

Liebe Grüße, Andrea

Schnitt: “kleine Ballerinakleid” von Anni Nanni* **
Stoffe: Uni Jersey “mauve” und “rosa meliert” von Glückpunkt* **
Brauttüll in weiß und in pink von Glückpunkt* **
weiteres Zubehör:
Satinband und Blütenborte von Glückpunkt* **

*Affiliatelink
**gesponsertes Material

1 Comment

  • Julia
    18. Februar 2020 8:45

    Mega mega schön geworden!! Die Farben sind so toll. Mich würde es im Nähpeefektionismus auch stören, wenn die naht verrutscht, aber realistisch gesehen sieht das sonst niemand 🤷‍♀️ Ich bin sicher, die Hummel schaut später mal Fotos an und denkt: “wow, was meine Mutter alles für mich gemacht hat!”

Leave a Reply