Knotentasche

Knotentasche

Werbung

Hallo ihr Lieben,
kennt ihr diese Knotentaschen? Irgendwie sind sie ja schon genial und auch noch schnell genäht.
Eigentlich bräuchte man sogar gar nicht nähen.

Aber, ein einfaches Viereck ohne nähen und dann schimpft es sich Tasche, nein, dass passt irgendwie nicht zu mir.
Somit entschied ich mich für zwei Quadrate – jetzt habe ich quasi eine Wendetasche.

Der Lederriemen ist richtig genial und genau für diese Knotentaschen gemacht.
Ehrlich gesagt, ich habe es erst gar nicht verstanden 😉 Trotz mitgelieferter Anleitung stand ich auf den Schlauch.
Nach mehrmaligen probieren gelang es mir aber doch und fertig war, ist meine Knotentasche.

Ich gebe zu, der feste Blumenstoff eignet sich vielleicht nicht perfekt für diese Tasche, aber ich fand ihn einfach zu schön.
Ist sie nicht schön?
Ja oder 🙂

Miyako schimpft sich der Lederiemen, bzw. der Taschengriff.
Die Taschen im Furoshiki Style sind zur Zeit absolut im Trend.
Dadurch das der Taschenriemen nicht fest vernäht wird, kann man ihn für jede andere Tasche dieser Art verwenden.

Ich habe hier, wie in der Empfehlung vom Glückpunkt.Shop ein Quadrat von 90cm x 90cm für meine Tasche gewählt. Einfach rechts auf rechts zusammen genäht, gewendet und geknotet. Fertig.
Eine Tasche, zwei Styles quasi. Und wisst ihr was, man kann die Tasche theoretisch als Picknickdecke verwenden. Einfach die Knoten lösen und den Stoff glatt auf den Boden legen und sich dazu setzen.
Umsoo größer man das Quadrat wählt, desto größer ist natürlich die Tasche ;-).

Ich bin von den Taschenriemen total begeistert und dadurch das man ihn nicht annäht, ist der, auf den ersten Blick teurere Preis durchaus akzeptabel.

Ich finde, so eine Tasche zwischendurch ist doch ein nettes Projekt.

Liebe Grüße, Andrea

Stoff:
“Romantic Birds” in dunkel blau* **
Baumwoll Pastell Punkte in apricot (eher rosa;-) )* **
Taschenriemen in sand
* **

*gesponsertes Material
**Affiliate-Link

Leave a Reply