Herbstdesign

Herbstdesign

Werbung

Für mich gehören warme Farben zum Herbst. Gelb, okay eher senf, orange, braun, rost, bordeaux.
Und dann kam dieser Stoff. Er ist so gar nicht in den oben aufgeführten Farben aber ich mag das Design sehr.
Mich erinnert es eher an Weihnachten als an den Herbst, aber ich mag das Design so so gerne.
Es ist eben schlicht, jedenfalls etwas und einfach stimmig oder?

Genäht habe ich der Hummel ein einfaches Oversizeshirt. Ich bin ja ein kompletter Fan von solchen lässigen Teilen und ich finde die Hummel kann es durchaus sehr gut tragen.
Wirkt irgendwie frech oder?
Ich mag es frech, also bei Kleidung 😉

Dazu gab es eine coole Hose und perfekt war/ist das freche Outfit 🙂
Die Hose ist aber auch cool. Keine Ahnung warum, aber diese hier fällt sogar deutlich größer aus als die zwei, die ich bereits genäht habe.
Mit der Luckees ist das wohl der aktuell meist genähte Hosenschnitt bei mir.
Wobei mir schwebt wieder mal eine Shorts vor – so schön mit einer Leggings im Herbst. Hach ja. Ich glaube das muss ich noch umsetzen.

Eigentlich bräuchte ich für die Hummel nichts mehr nähen. Der Schrank ist voll. Voll mit kurzen Shirt, Kleidern, Tuniken, Langarmshirts, Pullover, Röcken, Hosen, eben alles.
Somit wäre für mich die Aufgabe, nichts mehr für sie zu nähen. Aaaaber es macht mir einfach Freude.
Nicht nur das, ich mag gerne neue Schnitte ausprobieren. Oder ich sehe den einen Stoff und denke “Daraus ein Plum, das wäre toll.” Und somit entstehen immer weiter Teile für die Hummel.

Schon im Frühjahr habe ich mir eine kleine Liste gemacht, Sachen, die ich gerne nähen mag. Eine weitere Liste ist auch entstanden. Sachen die ich gerne stricken mag.
Und von der Liste habe ich sogar schon ein paar Sachen umgesetzt. Für die Hummel mehr als für mich, aber das ist okay.
Meine Sommerjacke wird wohl im nächsten Jahr fertig, aber der Herbstmantel sollte in Angriff genommen werden.
Für die Hummel ist noch ein Latzrock geplant, und eine richtige Jeans.
Und all die anderen Sachen die man “mal eben halt” nähen kann.

Auch wenn Stoffe nicht schlecht werden, sollten sie ja mal vernäht werden.
Das Problem ist ja leider folgendes, ich kaufe schneller als ich nähe.
Bei Kaufkleidung ist es ganz anders.
Ich sehe etwas und denke mir, das kann ich auch nähen, ich habe doch xyz ähnlichen Stoff und Schnitt. Und somit befindet sich im Kleiderschrank der Hummel nur handmade Kleidung (Socken und Unterwäsche ausgenommen). Ich mag den Anblick klar, aber irgendwie weiß ich aktuell nicht wo hin mit der Kleidung und mit meinen Idee.

Zum Stoffkauf kommt ja auch noch hinzu, dass die Hummel auch gerne Stoff aus sucht. Somit ist vor einigen Wochen ein Panel von Paw Patrol ins Haus gezogen. Ein Teil ist zum Schlafanzug geworden. Ganz klassisch, da stört es mich nicht. Und Sky wird ein Trägerkleid. Sie hat es sich gewünscht, ich bin machtlos ;-).
Und aus dem dritten Teil soll glaube ich ein Shirt entstehen. Mal sehen.
Kind ist glücklich, ich bin es dann auch.
Sie hat ja nicht un recht. Sie sagte mal, sie mag auch gerne ein Fellfreunde Shirt habe. Ich so, “können wir ja kaufen”. Sie “Aber Mama, du kannst doch nähen.” Recht hat sie.
Also nähe ich es ihr. Somit ist es dann Made in Germany und ich fühle mich dabei etwas besser ;-).

Habt einen schönen Abend, Andrea <3

Schnitt:
“Plum” von FeeFee
Wolf” von Alles für Selbermacher**
Halstuch Maya von mir**
beides genäht in Gr. 110
Stoff:
Herbstdesign von Stoffduo*
Jeanssweat von Nosh
Musslin von Stoff und Stil

*gesponsertes Material
**Affiliate-Link

Leave a Reply