Waldlingweste

Waldlingweste

Werbung

Stricken, aktuell liebe ich nichts mehr als das meditierende arbeiten der Hände beim Stricken.
Ich hätte nicht gedacht, dass ich es dem Nähen mal vorziehen werde, aber jetzt gerade ist dies der Fall.

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich es liebe, den kleinen in Wollkleidung einzupacken.
Noch darf ich voll bestimmen und das genieße ich gerade sehr.

Ich teste mich so nach und nach an vieles Neues – ich erweitere Schritt für Schritt meinen Horizont und lerne täglich dazu. Ja, ich tauche immer weiter in die Welt der Kleidung ein und bin da richtig wissbegierig. In den letzten Wochen sind hier zahlreiche Bücher eingezogen. Es macht mir aktuell wirklich sehr viel Freude und meine Ideen, was ich gerne alles stricken möchte, sammeln ich in meinen Kalender. Ein, zwei habe ich schon angefangen in Form einer Anleitung nieder zu schreiben, anderes ist nur erst einmal Skizziert.
Jetzt ganz neu für mich, eine Chart zu erstellen.
Ich habe für die Strickdecke des Winter Wunders zwar bereits vier erstellt, aber die waren simple gehalten. Jetzt möchte ich gerne ein zwei Muster richtig in eine Chart einfügen und somit möchte ich mich jetzt damit befassen.

Neben meinen eigenen Ideen, mag ich aber auch gerne andere Strickdesigner*innen unterstützen und somit ist diese Waldlingweste für Kleinigkeitenliebe entstanden.

Mein erstes Kleidungsstück, welches ich von unten nach oben gestrickt habe. Und was soll ich sagen, sie macht Spaß zu stricken, die Weste.
Durch die dickere Wolle ist sie relativ fix gestrickt.
Wer meine bisherigen Anleitungen kennt weiß ja, dass ich gerne dickere Wolle verstricke ;-).
Gestrickt habe ich unsere Weste aus der Knitting for Olive “Heavy Merino” in der Farbe Dark Ocher.
Ich liebe die Farbe, hätte aber noch deutlich mehr bestellen können ;-). Es gibt wirklich soooo viele schöne Farben.

In der Wollbeschreibung steht zwar, die Wolle sei weich, dies ist aber wirklich vom eigenen empfinden unterschiedlich zu definieren. Für die Weste ist die Wolle perfekt und sie ließ sich auch sehr gut verstricken. Nach dem Baden ist sie auch noch ein bisschen weicher geworden ohne dem Charakter der Waldlingweste einen Abbruch zu machen. Ich persönlich würde jetzt die Wolle nicht für Stirnbänder und Mützen verwenden – sie ist für mich persönlich einfach perfekt für Westen ;-).

Während des Strickens hatte ich ein ganz bestimmtes Bild im Kopf. Der Kleine mit einer Knickerbocker aus Jeans mit einem Fischgrätenmuster. Dazu den Strickpullover und die Weste und eine Michelmütze.
Am Ende, ja ihr könnt es ja sehen ;-), ist es der Strickpullover mit der Weste geworden und einer Knickerbocker aus Cordjersey. Ich kam irgendwie nicht zum Nähen.
Die Mütze muss ich dennoch mal nähen, schließlich ist der Schnitt seit Jahren vorbereitet – unter anderem Ich glaube Schnittmuster für Kopfbedeckungen habe ich mehr als alles andere ;-).
Aber auch ohne meine geplanten Kleidungsstücke liebe ich das Outfit sehr.
Und noch mehr freue ich mich, wenn die Temperaturen im kommenden Frühling milder werden, und der kleine Mann sie ganz viel tragen kann.

Meine Mütze Kahvia passt hier einfach sehr gut dazu. Somit bin ich mit meiner geplanten Michelmütze versöhnt 🙂
Dennoch fällt mir da direkt ein, dass ich euch weder alles zu meiner dritten und vierten Anleitung erzählt habe, noch das Set mit dem gestrickten Pullover. Das muss ich jetzt echt mal nachholen. Aber ihr kennt es ja, die liebe Zeit.


Die Waldlingweste gibt es in den Größen 1-5 Jahre bekommt ihr seit Samstag ganz neu bei Ravelry.
Ich liebe ja das krause Muster und hier finde ich den gesamten Aufbau sehr schön. Es ist einfach eine ganz tolle Weste für die Kleinen entstanden. Ich finde es einfach toll, wie vielfältig die Strickwelt ist – eben ähnlich wie die Nähwelt.
Ich mag die Waldlingweste wirklich sehr und freue mich, dass Sharon von Kleinigkeitenliebe den Schritt gewagt hat, daraus eine Strickanleitung zu erstellen.
Neben der digitalen Anleitung, könnt ihr bei Pia von “dein Stück Glück” sogar direkt das Materialpaket kaufen.
Und wisst ihr was, die nächste Weste ist schon in der Planung – die Wiesenblume. Ich sag es euch, welch ein bezauberndes Design. Ihr dürft gespannt sein.

Ich hoffe, ihr bleibt mir weiterhin treu, auch wenn es hier und da etwas stricklastiger wird :-). Aber, um ehrlich zu sein, genau so ein Outfit liebe ich gerade sehr und wünsche mir viele weitere wie dieses hier.

Ganz liebe Grüße, Andrea

Schnitte:
Knickerbocker Kurt von DIY Stoffe
Halstuch Mayla von mir
Strickanleitungen:
Waldlingweste von Kleinigkeitenliebe**
Korngenser von Appelbanne Design**
Mütze Kahvia von mir
Stoff:
Cordjerey von Stoffonkel
Wolle:
Heavy Merino von Knitting for Olive von
“Dein Stück Glück” in der Farbe Dark Ocher*
Semilla Gots von Soulwool in der Farbe 029 mittelgrau**
Big Merino von Drops in der Farbe 013 Olive

*Bezugsquelle
**gesponsertes Material

Leave a Reply