Retro Mini

Retro Mini

Werbung

Hallo ihr Lieben,
ich wünsche euch noch ein Frohes Neues und gesundes Jahr.
Auf Instagram bin ich da bereits etwas früher gewesen, aber sich dort ist mein letzter Post bereits einige Tage her.

Da ich so unmotiviert bin, irgendwie und irgendwo etwas zu zeigen, habe ich diesen Beitrag auch so geschoben, dabei mag ich das Kleid an der Hummel unheimlich gerne und sie trägt es, seitdem es fertig ist, sehr gerne. Im aktuellen Lockdown ist man ja mit einem Kleid direkt schnell angezogen 😉

So wie ihre Freude über das Kleid groß war, so freut sie sich auch darüber, wenn ich mal etwas für das Baby nähe. Ihr Vorfreude steckt so an.

Während die Hummel schon Zukunftspläne schmiedet, mag ich lieber noch nicht an den nächsten Tag denken. Tag für Tag reicht mit erst einmal.
Die Vorfreude macht sich tatsächlich breit und das ist auch gut so.
Nach Weihnachten haben wir langsam mit dem Babyzimmer angefangen, Hannes Zimmer. Ich glaube es wird immer irgendwie Hannes Zimmer bleiben, egal welche Wandfarbe es haben wird, oder wie es dekoriert ist. Es gehört eben auch Hannes.
Die Wäsche ist gewaschen und eingeräumt und mit Windeln sind wir auch erst einmal ausgestattet. Dafür das wir so richtig erst nach Weihnachten angefangen haben, so ist jetzt eigentlich alles fertig. Früher war es einfach nicht richtig, es war noch nicht die Zeit dafür. Anfang des Jahres hatten wir dann noch bei Ikea einige Sachen bestellt und abgeholt. Unter anderem einen neuen Teppich. Ein Teppich im Zimmer lässt es direkt wärmer/freundlicher erscheinen. Für die Hummel gab es auch direkt einen neuen.
Das was fehlt ist noch etwas Deko, aber auch das kommt mit der Zeit.

Jetzt die Vorfreude auf unser drittes Kind hilft uns sehr, mir jedenfalls, denn wir hatten im vergangenen Jahr um diese Zeit keine einfache Zeit und irgendwie stimmt es mich aktuell weniger traurig. Ich dachte es beschäftigt mich sehr.
Vielleicht ist es so, weil ich weiß, dass meine Schwägerin sich sehr für uns freuen würde. Uns so passt sie mit Hannes auf uns auf. Wer weiß. Der Gedanke daran lässt mich auf jedenfall lächeln.

Ja, ich bin bereit und in wenigen Tagen wird uns hoffentlich unser kleines Baby beglücken. Wir sind sehr gespannt auf das erste Kennenlernen.
In vielerlei Hinsicht gespannt.
Wem wird das kleine Regenbogen ähneln?
Wie groß ist es?
Wie schwer ist es?
Hat es einen einfachen Start nach dem Kaiserschnitt?
Wie wird die Entbindung in einem anderen Krankenhaus?

Ich bin gespannt und bin bereit auf all die Emotionen, die auf mich herein prasseln werden.

Kurz zum Kleid:
Ich habe der Hummel das Stufenkleid von Lillesol & Pelle* aus dem wunderschönen Biojersey “Mini Herbstgold”** vom Stoffonkel. Ganz schlickt ohne Schnick Schnack.
Am Kleiderbügel sah es mir schon fast zu schlicht aus, aber angezogen mag ich es unheimlich gerne.

Liebe Grüße, Andrea

Schnitt:
“Stufenkleid” von Lillesol & Pelle*
Stoff:
“Mini Herbstgold” von Stoffonkel**

*Affiliate Link
**gesponsertes Material

Leave a Reply