#derandereRucksack

#derandereRucksack

Hallo ihr Lieben,
heute mag ich euch zur Abwechslung einen neuen Rucksack zeigen, meinen neuen Rucksack.
Dieser ist seit Februar bereits im Einsatz, meistens wenig, aber er wird genutzt.

Genäht habe ich ihn gemeinsam mit der lieben Melissa von Missichen. Sie hat einen in grau für ihre große Schwester genäht und ich einen aus diesem wunderschönen blau für mich.
Es waren einige Stunden, bis der Rucksack endlich fertig war. Ja Stunden.
Wir haben echt lange gebraucht, sind beide aber auch sehr langsame Näher und sehr penibel. Nicht immer einfach also.
Wir haben einige Male getrennt und neu gemacht und geflucht und gezittert aber er ist fertig. Also meiner und der für Melissas Schwester.

Der Schnitt ist toll und ähnelt einer bekannten Marke – nette Sache.
Man konnte Anfang des Jahres mit vielen anderen Nähbegeisterten beim Sew-Along mitnähen. Da wurde quasi “live” mit Lee der Rucksack genäht.
Melissa und ich hatten somit unseren eigenen Sew-Along ;-).

Mein erstes Mal mit Oilskin

Die Materialien hatte ich alle bei Snaply gekauft.
Mein erstes Mal mit Fox Oilskin, was ein tolles Material.
Auch das Zubehör, bis auf den Klemmschnallen und die Druckknöpfe, habe ich über Snaply bezogen.
Da ich mich vorweg nicht für eine Farbe und die Kombination mit Gurt und Reißverschluss entscheiden konnte, liegt in meinem Nähzimmer noch Material für einen weiteren Rucksack bereit.
Aber ich glaube als nächstes nähe ich mir eine neue Umhängetasche. Ich habe zwar viele aber irgendwie brauche ich mal wieder etwas neues. Und Stoffe baue ich dann im gleichen Atemzug ab. Zwei Fliegen also.

Den Rucksack habe ich auch mit nach München, Ende April, genommen. Es war also meine Tasche zum Handgepäckkoffer.
Was da alles rein passt wundert mich noch heute. Ich hatte Kamera, IPad, Kinder Kindle, Kopfhörer, Brotdose, drei Bücher, Stifte, Kosmetika und zwei Äpfel drin. Sowie ein paar Kaubonbons für den Start und die Landung. Hört sich jetzt glaube ich gar nicht so viel an oder? Aber er war wirklich prall gefüllt und schwer und alle Nähte haben gehalten.
Auf die Nähte war ich nämlich schon recht gespannt. Aber alles gut.

Mein Innenstoff ist aus einem älterer Hamburger Liebe Design, Elephant Love. Ich finde er passt perfekt zum Schnitt und zum blauen Oilskin. Aus dem Rest Stoff soll noch eine Bluse oder ein Rock für die Hummel entstehen – so der plan.
Viel mehr gibt es eigentlich nicht über den Rucksack zu sagen. Wobei, ich würde meinen zweiten etwas größer nähen 😉 Für mich wirkt er doch etwas klein am Rücken. Aber das ist meine persönliche Empfindung.

Zu Stoff und Schnitt

Noch kurz zum Oilskin:
Ich habe mich an die Verarbeitung von Snaply gehalten. Sprich 90er oder 100er Nadel und eine Stichlänge von 3 bis 4.
Diesen Rucksack habe ich Anfang des Jahres mit meiner W6 Nähmaschine genäht.
Mit der Empfehlung der Nadelstärke gab es keinerlei Probleme mit dem Oilskin.

Für eine stabile und weiche Rückseite habe ich Stilvil verwendet. Einfach genauso groß zuschneiden wie das Rückenteil und nach belieben absteppen. Ich habe mich für ein V Muster entschieden und mag es so wirklich sehr.
Ich finde, so bekommt selbst eine Rückenansicht bei einem Rucksack das gewisse Etwas.

Tipp:
Wer den Rucksack aus Musterstoff nähen möchte, dem empfehle ich mehr als 0,5 x volle Breite zu kaufen. Bei Oilskin habe ich den Fadenlauf gekonnt ignoriert, so passte alles und von meinem Innenstoff hatte ich ausreichend Stoff da :-).

Anmerkung:
Bei Melissa und mir hat die Umrandung nicht so recht gepasst. Man sollte, wenn ich mich jetzt nicht irre, einmal von 3cm zu 1cm, normale Nahtzugabe, zusammen nähen bzw. schließen.
Dies kam bei uns leider nicht hin, was natürlich auch an uns liegen könnte. Ich empfehle somit einfach vorher die Umrandung auszumessen oder bis ca. 3cm vor dem zusammen treffen der Umrandung beim annähen zu stoppen und dann erst den “Boden” zu schließlich.
Vielleicht passt es ja exakt beim zweiten Rucksack, wer weiß wo wir geschlampt haben ;-).
Wollte ich nur eben erwähnen :-).

Auch wenn Melissa gesagt hat, sie näht nie wieder einen Rucksack, so hat sie ihren zweiten bereits angefangen und in den nächsten Wochen wollen wir ihn gerne zusammen fertig nähen – wobei ich entweder meine zugeschnittene Joy Jacket angehe oder eine geplante Umhängetasche nähe.
Mal sehen wann wir die Zeit finden gemeinsam zu nähen.
Die Anleitung und der Schnitt sind auf jedenfall zu empfehlen und es macht wirklich Spaß den Rucksack zu nähen.

Liebe Grüße, Andrea

Schnitt: “Der andere Rucksack” von Lee/mein anderes Ich
Stoffe:
Fox Oilskin light in Navy über Snaply*
Elephant Love Webware von Hamburger Liebe
über Alles für Selbermacher

weitere Materialien: Gurtband in schokoladenbraun*,
Reißverschluss ebenfalls in braun und Zipper in Kupfer*
Klemmschnalle von Prym
und Druckknöpfe damals über DaWanda

Link zu Schnitt u. Material, kein Affiliate*

Leave a Reply