Das Leo-Ding

Das Leo-Ding

Werbung

Hallo ihr Lieben,
einige Wochen sind jetzt schon wieder vergangen ohne einen neuen Blogbeitrag.
Der letzte Beitrag war recht textlastig und eben über Hannes.
Heute ist mir mal wieder danach, meine große Tochter zu zeigen.
Es wird ja weniger, es ist schon weniger geworden, dass sie fotografiert wird. Also ich fotografiere sie schon noch, aber dann auch gerne mal einfach so im Alltag. Dann, wenn ich mal wieder was für sie genäht habe, kommt auch auch nicht mehr so oft vor, dass ich Fotos machen darf. Meistens liegt es gar nicht daran, dass sie vielleicht keine Lust hat, sondern eher daran, dass sie keine Zeit hat ;-).

Ich hätte nicht gedacht, dass das 1. Schuljahr so viele Verabredungen mit sich bringt, aber so soll und darf es ja auch sein.
Wir haben ihr gesagt, solange die Leistungen stimmen und sie nicht hinterher hingt, darf sie sich auch schon direkt nach der Schule verabreden und sogar mit der Switch (Nintendo) spielen. Ja wir erlauben es ihr, aber ehrlich gesagt bin ich jetzt, wo Ferien sind und das Wetter mehr als schlecht ist, recht dankbar, dass wir auch mal eine Pause haben dürfen ;-).

Osterferien fürs Schulkind

Die erste Ferienwoche ist nun schon fast um und mit ihr quasi meine erste Arbeitswoche. Seit dem 01.04 bin ich wieder offiziell am arbeiten in meinem Betrieb auf 24h/Woche.
Leider meint es die Gesundheit mit meinem Mann weniger gut, und so kamen wir direkt in dieser Woche im Betreuungsnot. Könnte schreien, wirklich. Alles gerade nicht so fein, aber was soll man da machen. Aufstehen und weiter machen.
Die letzten Tage und auch die letzte Woche, in der mein Mann bereits für 3 Tage im Krankenhaus war, waren doch anstrengender als gedacht und so hat es mich heute Mittag direkt mit dahin gerafft und ich habe mit dem kleinen Regenbogenjungen einen Mittagsschlaf gemacht.
Eigentlich stört es mich, aber mein Körper hat es wohl benötigt.
Nun hoffe ich, dass sich jetzt alles wieder etwas normalisiert und der April ohne weitere Überraschungen durchstarten kann.


Die erste Ferienwoche ist nun schon fast um und mit ihr quasi meine erste Arbeitswoche. Seit dem 01.04 bin ich wieder offiziell am arbeiten in meinem Betrieb auf 24h/Woche.
Leider meint es die Gesundheit mit meinem Mann weniger gut, und so kamen wir direkt in dieser Woche im Betreuungsnot. Könnte schreien, wirklich. Alles gerade nicht so fein, aber was soll man da machen. Aufstehen und weiter machen.
Die letzten Tage und auch die letzte Woche, in der mein Mann bereits für 3 Tage im Krankenhaus war, waren doch anstrengender als gedacht und so hat es mich heute Mittag direkt mit dahin gerafft und ich habe mit dem kleinen Regenbogenjungen einen Mittagsschlaf gemacht.
Eigentlich stört es mich, aber mein Körper hat es wohl benötigt.
Nun hoffe ich, dass sich jetzt alles wieder etwas normalisiert und der April ohne weitere Überraschungen durchstarten kann.

Ihr Ding

Wenn ich mich abends so durch die Instagram Nähwelt klicke, sehe ich oftmals wunderschöne Kleider für Mädels. Wirklich wunderschön. Ganz viele Sachen würde ich auch meiner Tochter nähen, aber ich weiß, dass es dann nur im Schrank hängen würde.
Vieles ist einfach nicht ihr Ding. Ihr Stil – wenn sie in dem Alter so etwas überhaupt haben.
Sie ist einfach eher so die Räubertochter, anstatt das Blumenmädchen ;-). Ich glaube den Vergleich hatte ich schon einmal.


Röcke liebt sie, da mache ich selten etwas falsch. Auch Kleider und gerafftes mag sie, aber irgendwie ist sie da dann doch wieder spezieller unterwegs.
Ich sag gerne, dass wir wohl weniger Mainstream sind ;-). Das soll sich jetzt auch überhaupt nicht negativ anhören, aber hin und wieder würde ich etwas verspieltes Teil auch nett finden.
Ich meine, sie trägt auch ihre Jogginghose im Apfeldesign zu einem Leokleid. You know ;-).
Auch wenn sie ihren Stil finden soll, versuche ich sie nach wie vor etwas zu sensibilisieren, dass ein buntes Oberteil zu einem schlichteren Unterteil, sprich Hose, harmonischer aussehen würde.
Wir wissen ja alle, das Kinder eben auch ganz grausam sein können.

Bei diesem Leo Drüberding war die Suche nach einem geeigneten Schnitt wirklich nicht einfach. Sie sollte was cooles, aber eigentlich ein Kleid, aber aus French Terry ist es weniger geeignet ein Kleid nach IHREM Geschmack zu nähen. Dann zeigte ich ihr das Drüberding von FourChapter. Ich hatte es ihr bereits einmal genäht und einmal als Jacke. Die Jacke hat sie nur für die Fotos getragen und den Pullover selten. Aber ich habe es noch einmal versucht und so ist dieses coole Leodrüberding entstanden.
Und Oops, etwas zu groß. Nachdem die geliebten Pullover all zu kurz geworden sind, habe ich direkt eine Nummer größer abgepaust und naja, die Ärmel sind reichlich. Sie kann somit noch rein wachsen und ich hoffe das sie diesen Pullover mehr lieben wird.
Immerhin hat sie gesagt, sie mag ihn so haben.

Lange Rede kurzer Sinn, das Outfit ist eigentlich ganz schlicht aber dennoch perfekt für sie. Leomuster geht gerade irgendwie immer und den passenden Musselinstoff hatte ich noch im Regal und so ist ein Rock mit gerafftem Rockteil entstanden.
Auf die Fotos musste ich eine Weile warten, aber ich bin froh, dass ich sie vergangenen Sonntag vor meiner Spätschicht machen durfte.

Und ehrlich, nach all den Niedlichkeiten für den Regenbogenjungen, freue ich mich, wenn ich die Hummel vor der Kamera habe. Sie ist da doch um einiges einfacher ;-). Der Regenbogen steht ja nun einmal nicht dann, wenn ich es toll finden würde usw 🙂

Für nächste Woche habe ich hier noch einen Beitrag zum Cricut Plotter geplant. Ich hoffe ich kann ihn am Wochenende vorbereiten. Seit Ewigkeiten steht er im Entwurf und jetzt, passend zu Ostern, sollte ich mal Gas geben. Ein paar Fotos habe ich Anfang letzter Woche bereits machen können.
So, mal eben gesagt ;-). Ich versuche immer irgendwie alles unter einem Hut zu bekommen.
Mein Blog, mein Shop, meine Projekte, meine Familie, usw. gar nicht immer so einfach.

So, bevor ich ganz vom Thema abkomme, mag ich noch einmal erzählen, dass ich den Stoff bereits seit Monaten in meinem Zimmer liegen hatte, bevor er unter die Nadel kam. Es ist ein toller French Terry von Pumpiliebe <3. Ich sag’s euch, der Shop macht mich nicht reicher ;-). Wobei zu viel Stoff halt auch belasten kann, aber dann hat man irgendwie den Drang, ach naja ;-). Ich habe den Stoff bereits seit Januar, glaube ich, aber ihr könnt ihn aktuell bis zum 11. April vorbestellen. Vielleicht ist mein Leoding ja genau die Inspiration ;-).



Liebe Grüße, Andrea

Schnitte:
Drüber-Ding (Gr. 134) und Flatter-Ding (Gr.128)

von FourChapter**
Stoffe:
Leo French Terry von Pumpiliebe**
Musselin von Stoff&Stil/Selfmade
*

*Bezugsquelle **gesponsertes Material

Leave a Reply