Cheyenne Tunic

Cheyenne Tunic

Ich bin begeistert.
Der Schnitt ist einfach klasse. Passform, Ausschnitt, Varianten – toll!
Ich bin ehrlich, ich habe mich ein paar Wochen etwas gegen diesen Schnitt gewehrt. Nicht weil ich ihn nicht schön finde, nein, aber es ist eben eine richtige Bluse. Wobei ausgedruckt und geklebt war er, aber ich habe mich irgendwie nicht zum zuschneiden aufraffen können. Es sind einfach ein paar mehr Schnittteile und ich hatte Angst zu beginnen. 

Dann noch das Stoffproblem. Ich habe irgendwie keinen, für mich schönen, Baumwollstoff gefunden, der preislich machbar ist. Dann hatte ich mich in einen schönen Flanellstoff verliebt. Dunkelrot mit hell roten Punkten. Als ich ihn dann tatsächlich kaufen wollte, war er ausverkauft. Mist. 

Somit bin ich ins Stoffgeschäft hier bei mir vor Ort gegangen und habe diesen Baumwollstoff gefunden. Schwarz mit ganz kleinen Punkten. Nicht zu steif, eigentlich ganz gut für eine Bluse.
Nachdem der Stoff endlich zu Hause lag, habe ich auch wirklich schnell angefangen die einzelnen Schnittteile zuzuschneiden. Ich habe mich für die 3/4 Ärmel und der Tunikalänge entschieden. Ich mag den abgerundeten Saum nämlich sehr gerne.
Die Anleitung hat mir etwas “Kopfschmerzen” bereitet – aber nur beim ersten Durchlesen. Ich habe einfach angefangen und schon waren die vielen kleinen Fragezeichen in meinem Kopf verschwunden. Alles fügt sich Schritt für Schritt und die Schnittteile und Schritte geben einen Sinn.
Ich habe entgegen der Anleitung die zu verstärkten Schnittteile mit Vliesline H200 verstärkt. Diese habe ich beim Snaply Backstage treffen im Oktober 2016 in meinem Goodiebag gehabt und eignet sich perfekt.
Bei der halben Knopfleiste habe ich drei niedliche kleine Apfelknöpfe angebracht. Meine bedenken, dass sie zu kindisch seien, wurde mir von ein paar lieben Nähfreundinnen widerlegt *g*. Ich mag sie und sie waren meine erste Wahl. :-). Übrigens sind das meine aller ersten Knopflöcher. Und ich liebe Knopflöcher. Ein Hoch auf die Nähmaschine, die alles wie von alleine macht! Auch die Knöpfe habe ich mit meiner Nähmaschine angenäht. Das Tutorial von Katrin – modage.de – hat mir da Hilfestellung gegeben. Genial sag ich euch. An dieser Stelle lieben Dank an Katrin für die tollen Fotos :-*.
An den Ärmeln habe ich mich für einen geschlossenen Jersey Druckknopf in rot entschieden. Das rot passt sehr gut zu den Äpfeln und am Arm darf es ruhig schlichter sein. Übrigens sind die Ärmel etwas “gepufft”. Toll oder? Wie bei einer richtigen Kaufbluse.
Wenn ich jetzt schon beim Ärmel bin: Ich glaube dort ist mir ein Fehler unterlaufen. Ich habe noch einen “Schlitz” eingenäht, wie in der Anleitung, aber ich denke, dass ich diesen irgendwie falsch gemacht habe.
(Ich habe meine Fehler gefunden *g* Ich habe ein Schnittteil nicht angenäht *g* Das werde ich natürlich noch ändern 😉)
Meine nächste Cheyenne wird langärmlig werden, dann habe ich neue Herausforderungen – und wenn das nicht klappt, verkürze ich sie eben *g*.
Wie ihr lesen könnt, bin ich wirklich total angetan von diesem Schnitt. Ich fühle mich sehr wohl und finde auch, dass ich meine Bluse auch gut tragen kann ( Eigenlob und so) ;-).
Ich freue mich schon auf meine zweite – wahrscheinlich erst im Frühjahr – aber Vorfreude ist bekanntlich die beste Freude!
Liebe Grüße, Andrea
Schnitt: “Cheyenne Tunika und Bluse” von hey june patterns
in der deutschten Übersetzung von Näh-Connection* 

genäht in Gr. L
Stoff: Webware schwarz mit weißen Punkten*
weitere Materialien: Apfelköpfe*
und Jersey Druckknöpfe in rot*

Verlinkt bei: rums, Meertje

11 Comments

  • Paula
    11. Januar 2017 23:14

    Toll sieht die aus, so schön lässig, und trotzdem einfach gut angezogen. Die gefällt mir sehr, und der Schnitt steht dir echt gut.

    Viele Grüße
    Paula

  • Mein NADELOHR
    12. Januar 2017 6:34

    Ich hab immer etwas Bammel Baumwollstoffe für mich zu vernähen weil er anders als Jersey keine Fehler verzeiht. Du hast mir mit deiner chicen Bluse wieder Mut gemacht es doch mal zu versuchen.Ist dir gut gelungen und sie steht dir!
    Liebe Grüße Karin

  • malala
    12. Januar 2017 7:13

    Sehr schick! Gut, dass du dich doch noch drübergetraut hast! 🙂

    glg
    Claudia

  • Nähkäschtle
    12. Januar 2017 15:26

    Ich mag die Bluse – sie sieht toll aus und die Apfelknöpfe machen sie besonders! LG Ingrid

  • Bastelschnitte,
    12. Januar 2017 17:56

    Hallo,
    Deine Bluse gefällt mir sehr gut. Auch der Stoff passt super. Habe mir den Schnitt auch schon gepinnt, aber mich noch nicht heran getraut. Mal sehen, vielleicht demnächst.

    Liebe Grüße
    Britta

  • Miracuja bloggt
    12. Januar 2017 17:56

    Wow, die sieht echt klasse aus!! Gut, dass Du Dich überwunden hast :-).

    Liebe Grüße
    Janine

  • Fina – Finasideen
    12. Januar 2017 19:35

    Deine Cheyenne sieht klasse aus!
    Tolle Farbe und tolle Knöpfe 😉
    Viele Grüße
    Fina

  • Schöne Dinge von Sonnenblume
    13. Januar 2017 7:32

    Sieht klasse aus und steht dir. Super, dass du dich überwunden hast.
    Grüße Sonnenblume

  • bent-Sy
    13. Januar 2017 11:37

    Sehr schön, gefällt mir gut an dir. Die kleinen Äpfel sind tolle Details!
    Liebe Grüße, Bente

  • Ulrike Schäfer-Zimmermann
    13. Januar 2017 17:25

    hej an, das ist genau mein ding, also die bluse! toller schnitt und supergenialer stoff!das steht dir wirklich gut! heute ist das 2. interview im blog mit einer verlosung! schau doch mal rüber! ganz LG aus dem eisigen Dänemark Ulrike :0)

  • FraeuleinAn
    18. Januar 2017 7:53

    Dankeschön ihr Lieben für die netten Kommentare 🙂

Leave a Reply